Bieten berührungslose Spender Hygienevorteile?

Die Frage ist klar mit “Ja” zu beant­wor­ten. Moderne Wasch­raum­hy­giene: berüh­rungs­lose Nutzung ver­min­dert das Infek­ti­ons­ri­siko Neben der Atem­luft­in­fek­tion ist die Über­tra­gung der Viren und Bakterien über die Hände die zweit­häu­figste Infek­ti­ons­quelle. Da die Ober­flä­chen der Spender in öffent­li­chen Sani­tär­ein­rich­tun­gen eine Brut­stätte für Bakterien sind, können No-Touch-Spen­­der­­sys­­teme (NT) die Aus­brei­tung von Keimen redu­zie­ren und Kreuz­kon­ta­mi­na­tio­nen ver­hin­dern. Das macht sie zum einen …

Aktuelles zum Coronavirus (COVID-19)

Corona — Infos zum aktuellen Stand Bun­des­mi­nis­te­rium für Gesund­heit Robert Koch-Institut (RKI Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion (WHO) Bleiben Sie gesund — Ihr CleanUp-Service April 2021 Das Handtuch aus dem Stoff­hand­tuchspen­der ist dank Retrak­tiv­tech­nik ein hygie­ni­sches Ein­mal­hand­tuch Laut Kom­mis­sion für Kran­ken­haus­hy­giene und Infek­ti­ons­prä­ven­tion (KRINKO) sind Ein­mal­stoff­hand­tü­cher aus Retrak­tiv­spen­dern auch in hygie­ne­sen­si­blen Bereichen wie dem Gesund­heits­we­sen ein­setz­bar, auch in Pandemie-Zeiten von Corona. Dabei sind Ein­mal­hand­tü­cher …