Aktuelles zum Coro­na­vi­rus (COVID-19)

14. Juli 2020

Kein Lie­fer­eng­pass mehr bei Des­in­fek­ti­ons­spen­dern

Aufgrund der stark  erhöhten Nachfrage nach Des­in­fek­ti­ons­spen­dern und Des­in­fek­ti­ons­mit­tel in Folge der Corona-Pro­ble­ma­tik kam es zu erheb­li­chen Lie­fer­eng­päs­sen. Leider konnten wir unsere Kunden nicht wie gewohnt bedienen. Die Situation hat sich nun wesent­lich ver­bes­sert.

►   der von uns im Miet­ser­vice ange­bo­tene Des­in­fek­ti­ons­spen­der Disinfect NT ist ab sofort wieder lieferbar.

►   zusätz­lich können wir Ihnen momentan als Kauf­pro­dukt den Uni­ver­sal­spen­der 500  anbieten (Lagerware — sofort verfügbar — solange Vorrat reicht)

Hier geht es zur Pro­dukt­seite Des­in­fek­ti­ons­spen­der

Für Ihre Geduld und Ihr Ver­ständ­nis in dieser Zeit möchten wir uns nochmal aus­drück­lich bedanken.

Ihr CleanUp-Service

15. Juni 2020

Lie­fer­eng­pass Des­in­fek­ti­ons­spen­der Paradise Disinfect NT (zur Miete bei CleanUp)

1

Paradise Disinfect NT — zur Zeit nicht lieferbar

Wie schon im Beitrag vom 12. März erwähnt, besteht  aufgrund der starken Nachfrage ein Lie­fer­eng­pass bei Des­in­fek­ti­ons­spen­dern. Die Situation hat sich leider noch nicht wesent­lich ver­bes­sert. Wir können deshalb im Moment keine ver­läss­li­che Aussage zur Waren­ver­füg­bar­keit und keine ver­bind­li­chen Lie­fer­zu­sa­gen bzgl. des Paradise Disinfect NT machen.

1

Uni­ver­sal­spen­der 500  (Lagerware — sofort verfügbar — solange Vorrat reicht)

Alter­na­tiv können wir vor­über­ge­hend einen Arm­he­bel­spen­der “Uni­ver­sal­spen­der 500” als Kauf­pro­dukt anbieten. (Lagerware — sofort verfügbar — solange Vorrat reicht)

Hier Pro­dukt­in­for­ma­tion Uni­ver­sal­spen­der 500

Starten Sie eine Pro­dukt­an­frage — wir unter­brei­ten Ihnen ein kos­ten­güns­ti­ges Angebot.

12. Juni 2020

Stoff­hand­tuchspen­der — hygie­ni­sches Hän­de­trock­nen in Pandemie-Zeiten

Stoffhandtuchspender Paradise Dry Slim Touch und Non-Touch rot

Stoff­hand­tuchspen­der — für eine hygie­ni­sche und nach­hal­tige Hän­de­trock­nung − vom Robert Koch-Institut bestätigt.

Die Bun­des­zen­trale für gesund­heit­li­che Auf­klä­rung (BzgA) rät für die Hän­de­trock­nung aus­drück­lich zu Ein­mal­hand­tü­chern aus Stoff oder Papier. Dabei sind Ein­mal­stoff­hand­tü­cher aus Retrak­tiv­spen­dern laut Kom­mis­sion für Kran­ken­haus­hy­giene und Infek­ti­ons­prä­ven­tion (KRINKO) auch in Pandemie-Zeiten in hygie­ne­sen­si­blen Bereichen ein­setz­bar. Sie erfüllen die Anfor­de­run­gen an eine hygie­ni­sche Hän­de­trock­nung.

Dank Retrak­tiv­tech­nik in den Stoff­hand­tuchspen­dern erhält jeder Nutzer sein eigenes Stück Handtuch. Die einzeln aus­ge­ge­be­nen Portionen werden nach Ver­wen­dung sofort ein­ge­zo­gen. Ein 2‑Kammern-System mit Kon­ta­mi­na­ti­ons­bar­riere in den Spendern trennt strikt frische und benutzte Hand­tuch­ab­schnitte.

Ver­glei­che auch unseren Blog­bei­trag: Wie funk­tio­nie­ren eigent­lich Stoff­hand­tuchspen­der?

12. März 2020

Coro­na­vi­rus —  Lie­fer­eng­pass bei Des­in­fek­ti­ons­spen­dern und Des­in­fek­ti­ons­mit­teln

Aufgrund der starken Nachfrage nach Des­in­fek­ti­ons­mit­teln und Des­in­fek­ti­ons­spen­dern in Folge des Coro­na­vi­rus kommt es weltweit zu Lie­fer­eng­päs­sen.  So auch bei unseren Her­stel­lern und Lie­fe­ran­ten, die mit Hochduck und Son­der­schich­ten versuchen, die Situation zu ver­bes­sern.

Wir können im Moment keine ver­läss­li­che Aussage zur Waren­ver­füg­bar­keit und keine ver­bind­li­chen Lie­fer­zu­sa­gen machen. Die Lie­fer­zeit der Produkte kann bis zu 12 Wochen dauern (Stand: 12.3.2020). Dies ist aber lediglich eine Prognose, die u.a. von ver­füg­ba­ren Roh­stof­fen und Ver­pa­ckungs­mit­teln abhängig ist.

Soweit es uns möglich ist, bemühen wir uns, Ihnen ver­läss­li­che Lie­fer­ter­mine mit­zu­tei­len. Wir bitten um Ver­ständ­nis.

Ihr CleanUp-Service

1

Wichtige Infor­ma­tio­nen zur Hän­de­hy­giene

Hän­de­hy­giene schützt!

Wie in diesem Beitrag mehrfach erwähnt, ist eine umfas­sende Hän­de­hy­giene (siehe unten) der beste und effek­tivste Schutz, Viren­er­kran­kun­gen vor­zu­beu­gen.

Hier Kompakt-Merk­blät­ter und Über­sich­ten:  

►►  Hygie­ne­tipps: Schützen — Erkennen — Handeln  

►► Hygie­ne­tipps: Hän­de­hy­giene schützt  

 

26. Februar 2020

Coro­na­vi­rus —  SARS-CoV‑2 — Zahl der Infek­tio­nen in Deutsch­land steigt

Besuchen Sie die Infor­ma­ti­ons­seite des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Gesund­heit / Coro­na­vi­rus. Hier finden Sie tages­ak­tu­elle Infor­ma­tio­nen in Text, Bild und Video

  • aktuelle Zahlen
  • Fakten
  • Fragen und Antworten

Ein­ge­bun­den sind wichtige Verweise / Links zum RKI (Robert Koch Ins­titi­tut) oder auch zur Bun­des­zen­trale für gesund­heit­li­che Auf­klä­rung oder dem Aus­wär­ti­gem Amt.

14. Februar 2020

Coro­na­vi­rus —  SARS-CoV‑2

Coronavirus - Darstellung Viren auf blauem Hintergrund

News zu Coro­na­vi­rus — Lun­gen­krank­heit Covid-19 — Bild von matt­the­waffle­cat (pixabay Lizenz)

Nachdem die neue Krankheit (offi­zi­el­ler Name Lun­gen­krank­heit Covid-19) Europa erreicht hat und so auch in Deutsch­land einige Fälle bestätigt sind, stellen sich Fragen:

  • welche Aus­wir­kun­gen hat das neue Coro­na­vi­rus und
  • wie kann ich mich dagegen schützen?

Das Coro­na­vi­rus ist zwar eine grund­sätz­lich ernst­zu­neh­mende Ange­le­gen­heit; jedoch ist die Gefahr, sich mit dem neuen Virus zu infi­zie­ren, nach Ein­schät­zung z.B. dem Robert Koch-Institut (RKI) aktuell gering.

Die aktuell gras­sie­rende Grip­pe­welle birgt grund­sätz­lich mehr Gefahren! So hat diese z.B.  in 2017/18 nach Schät­zun­gen des RKI (Robert-Koch-Institut) rund 25.100 Menschen in Deutsch­land das Leben gekostet! Deshalb schadet es nicht, sich aktuell sowieso an nach­ste­hende Emp­feh­lun­gen zu halten.

Vor­sichts­maß­nah­men / Vor­beu­gung: ange­mes­sene Hän­de­hy­giene

Die wich­tigste Maßnahme ist bei ver­brei­ten­den Viren-Erkran­kun­gen (auch Coro­na­vi­rus) stets die Vor­beu­gung; hier einige Hinweise:

  • Regel­mä­ßi­ges Hän­de­wa­schen mit Wasser und Seife. Ins­be­son­dere vor dem Essen, vor Arbeits­be­ginn und vor Berüh­run­gen der Schleim­häute und Augen.
  • In Ausnahmen z.B. wenn ein Fami­li­en­mit­glied eine anste­ckende Krankheit hat: Hän­de­des­in­fek­tion mit einem alko­ho­li­schen Des­in­fek­ti­ons­mit­tel. Dann aber vorher am besten den Arzt um Rat fragen: denn bei falscher Anwendung wirken die Mittel nicht und falsch dosiert können sie mehr schaden als nutzen,
  • Men­schen­mas­sen  meiden – wenn nicht möglich, die Schleim­häute von Augen, Mund und Nase so wenig wie möglich ohne vor­he­ri­ges Hän­de­wa­schen berühren.
  • Auf Hän­de­schüt­teln ver­zich­ten
  • Abstand zu nießenden oder hustenden Personen halten
  • Das Trinken in der Öffent­lich­keit aus unzu­rei­chend gespülten Gläsern sollte vermieden werden.

Antworten und aktuelle Infor­ma­tio­nen auf häufig gestellte Fragen zum neu­ar­ti­gen Coro­na­vi­rus

erhalten Sie z.b. bei der Bun­des­zen­trale für gesund­heit­li­che Auf­klä­rung (BZgA) inclusive Erklär­vi­deo: News zum Coro­na­vi­rus 

Lie­fer­eng­pass bei Des­in­fek­ti­ons­pro­duk­ten

3D Männchen grau mit I (Information) - CleanUp - immer gut informiert.

CleanUp — News — immer gut infor­miert! (Bild Pixabay-Lizenz)

Die der­zei­tige Situation um den Corona-Virus hat dazu geführt, dass die weltweite Nachfrage z.B. nach Des­in­fek­ti­ons­mit­teln drastisch ange­stie­gen ist und es teilweise zu Lie­fer­eng­päs­sen gekommen ist.

Blog-Beitrag zum Thema Hän­de­hy­giene

Wertvolle Tipps und weitere Vorsorge-Info‘s können Sie hier nachlesen:  Effektive Hän­de­hy­giene — was Sie unbedingt beachten sollten!

 

Titelbild von Gerd Altmann auf Pixabay